Kriegsrecht und Friedensarbeit


Am 15. und 16. Mai 2014 leitete Markus Haake ein Seminar zum Thema Kriegsrecht und Friedensarbeit. Die TeilnehmerInnen bewerteten seine Leistung.


Das Feedback der TeilnehmerInnen - fünfzehn Menschen im Freiwilligendienst von 17 bis 60 Jahren - ist sehr positiv:

Eine 18-jährige Teilnehmerin berichtete, dass Sie das Thema so nie in der Schule behandelt habe und dass die Aktualität von kriegerischen Auseinandersetzungen und Kriegsrealitäten ihr so noch nie nahe gebracht worden sei.

Viele TeilnehmerInnen von jung bis alt bestätigten eine sehr hohe Authentizität meiner Expertise in Fragen der Friedensarbeit und Konfliktbearbeitung, gerade weil ich 15 Jahre lang Abrüstungsverhandlungen begleitet und viele Jahre in Konfliktgebieten humanitäre Arbeit geleistet habe.

Die Kursleiterin von der Kölner Freiwilligenagentur bestätigte voll und ganz mein pädagogisches Konzept und meine sichere Umsetzung und äußerte tiefe Bewunderung für meine ruhige Art, bei einem solchen schwierigen Thema eine reflektierte und abwägende Auseinandersetzung zu ermöglichen.

Ich bin eine ideale Person, wenn Sie einen Referenten zum Thema Friedensarbeit suchen. Ich verfüge über langjährige Erfahrung in der Konfliktbearbeitung, kenne die militärische Seite sehr gut, lasse deren Sichtweisen in die Reflexion über Friedensarbeit einfließen, und ich verfüge über die pädagogische Erfahrung, Wissen zu vermitteln.

Ich würde mich ausserordentlich freuen, von Ihnen zu hören.

Danke und beste Grüße
Markus Haake

(16.05.2014)



--- Zurück

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
Benachrichtigen Sie mich bitte per E-Mail, wenn ein neuer Kommentar hinzugefügt wird.